Leuchtturm

Alter Leuchtturm Travemünde
- Ältester Leuchtturm Deutschlands -

Aussichtsturm, maritimes Museum,
Touristinformation und Schiffsauskunft


Genießen Sie den einmaligen Blick von der Aussichtsgalerie über große Fährschiffe,
 Travemünde und die Lübecker Bucht.

1226 Erstes Hafenzeichen 

1539 Erbauung

1903 Elektrische Lampen
1972 Abschaltung
Höhe:
31 m

1974 Leuchtfeuer Maritim
Höhe:
114 m
Sichtweite: 18 sm (
33 km)

53° 57' 44'' nördliche Breite
10° 52' 51'' östliche Länge

Old Lighthouse Travemünde

1539

english
francais

 

Führungen in Travemünde

                          Trave-Guide.de

 

Aktuelle Nachrichten

Travemünde AKTUELL

Leuchtturm

 


Veranstaltungen und Führungen in Travemünde (April bis Oktober)
mit dem Nachtwächter (Fr, 20:00 Uhr), mit dem Leuchtturmwärter (So, 11:30 Uhr) und dem Fischer (Di, 11:00 Uhr)
mehr ...
 

Veranstaltungen und Führungen für Gruppen (ganzjährig)
mehr ...

 

 

Alter Leuchtturm

 

 


Öffnungszeiten Alter Leuchtturm

 

April bis Oktober


Täglich außer Montag 13 bis 16 Uhr
Juli und August täglich 11 bis 16 Uhr

 

24. Dezember bis 1. Januar

 

Täglich 13 bis 16 Uhr


 Eintrittspreise
 

 

Erwachsener 2,00 €

Kind bis 14 Jahre 1,00 €

 

 

 

 


Alter Leuchtturm Travemünde

Am Leuchtenfeld 1
23570 Lübeck-Travemünde
Tel. 04502 / 88 91 790
www.Leuchtturm-Travemuende.de
info[at]Leuchtturm-Travemuende.de

Anfahrt

Touristinformation und Schiffsauskunft im Alten Leuchtturm (kostenfrei)
 
 

Der Alte Leuchtturm Travemünde ist der älteste Leuchtturm Deutschlands.
Um 1330 wurde er erstmals urkundlich erwähnt.
1534 zerstörten dänische Truppen den Turm.
1539 erbauten holländische Maurer den heutigen Leuchtturm.
Das Leuchtfeuer wurde vermutlich zunächst als offenes Holzfeuer, später mit Hanföl-Lampen vor vergoldeten Hohlspiegeln betrieben.
Der obere Turmteil brannte 1827 nach einem Blitzschlag ab.
Er wurde im klassizistischen Stil erneuert und mit Petroleumlampen versehen.
Ab 1903 leuchteten elektrische Bogenlampen, ab 1937 Glühlampen.

Als technisches Kulturdenkmal wurde der Leuchtturm 1922 eingetragen.
1972 musste das Leuchtfeuer ausgeschaltet werden, da der Neubau des Maritim Hotels den Turm verdeckte. 1974 wurde auf dem Maritim ein neues Leuchtfeuer in Betrieb genommen.
2003/2004 wurde der Alte Leuchtturm grundsaniert. 12 000 Steine wurden bis zu einer Tiefe von 30 Zentimetern aus dem Mauerwerk, das bis zu einem Meter dick ist, heraus genommen und ersetzt. Zudem wurde die
600 Quadratmeter große Außenfläche komplett neu verfugt und der Turm auch innen teilweise neu verputzt. Für die umfangreichen Arbeiten investierte das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) Lübeck 250.000 Euro.

Der Alte Leuchtturm Travemünde ist
31 Meter hoch und beherbergt nun auf acht Geschossen ein maritimes Museum, das Einblick in die Geschichte der Leuchtfeuertechnik gibt. Zu sehen sind Modelle von Feuerschiffen, verschiedenen Seelaternen sowie ehemalige Lichtanlagen anderer Leuchttürme. An den Wänden hängen zahlreiche Fotos mit ausführlichen Informationen zu den Leuchttürmen, die zum Bereich des WSA Lübeck zählen.
Über 142 Stufen führen die einzelnen Treppen in luftige Höhe. Auf der obersten Etage kann die noch funktionsfähige Anlage des Travemünder Leuchtturms mit 1000-Watt-Glühbirnen bewundert werden. Die rund umlaufende Aussichts-Galerie bietet zudem einen einmaligen Ausblick über den Skandinavienkai und die Travemünder Altstadt sowie über die Lübecker Bucht bis Grömitz und über die Küste von Mecklenburg Vorpommern.

Impressum

 

 

powered by vesseltracker.com